Schach für Südamerika

Schach in die ärmsten Regionen unseres Planeten zu bringen ist ein neues Projekt der Deutschen Schachstiftung. Dabei ist der erste Schritt nicht die Vorzüge des Schachspiels zu propagieren, sondern die Menschen in diesen Ländern in die Lage zu versetzen, überhaupt erstmal in den Besitz dieses phantastischen Spiels zu kommen. Gerade in den Schulen der Landbevölkerung oder in den großen Städten, überall wo Armut existiert kann das Schachspiel eine Bereicherung sein.

 

Alle sind aufgerufen, die als Entwicklungshelfer, Missionare oder als Mitarbeiter einer der großen Nichtregierungsorganisationen (NGOs) in Südamerika arbeiten mit uns Kontakt aufzunehmen.

 

Bite benutzen Sie hierzu das Kontaktformular.

 

Danke!

 

Ihr Matthias Dräger