Förderung durch Eltern

Förderung durch Eltern 

Der Schachunterricht an Schulen ist ein engagiertes Projekt unseres Instituts. Die Finanzierung erfordert sowohl von seiten der Lehrkräfte als auch von seiten der Eltern Opfer. Nur durch das Engagement von Spendern ist es uns möglich, die Gebühren für den Schachunterricht auf ein angemessenes Maß zu reduzieren. Wir möchten allen Kindern die Möglichkeit geben, dieses Angebot wahrzunehmen. Dazu brauchen wir Ihre Mithilfe. Als Eltern haben Sie vielfältige Möglichkeiten, unsere Idee zu fördern und mitzugestalten. Dies kann zum einen durch einen Solidaritätsbeitrag geschehen, mit dem sie ein Kind aus sozial schwachen Verhältnissen, gleichsam in Form einer Patenschaft, die Möglichkeit geben, am Schachunterricht teilzunehmen. Aber Engagement und Mitverantwortung kann auch durch persönlichen Einsatz auf vielfältige Weise  übernommen werden. Zum Beispiel beim  Ausrichten von Turnieren, Hilfe bei der Organisation schachlicher Veranstaltungen. Die Tätigkeit eines Schachlehrers der Deutschen Schachstiftung ist in bezug zum Arbeitsaufwand und den erforderlichen Kompetenzen mit der Tätigkeit jedes anderen Lehrers an der Schule vergleichbar.


Förderbeitrag für 1. Klassen: 180,- € pro Jahr pro Kind

Förderbeitrag für 2. Klassen: 320,- € pro Jahr pro Kind

Förderbeitrag für 3. Klassen: 320,- € pro Jahr pro Kind

Förderbeitrag für 4. Klassen: 320,- € pro Jahr pro Kind